Planung eines Aquariums

Überlegungen vor dem Aquarienkauf

Vor der Anschaffung eines Aquariums sollte man sich einige Fragen stellen, um zu klären welches Aquarium die richtige Wahl ist.

Süsswasser- oder Meerwasseraquarium?

Für Einsteiger eignet sich eher ein Süsswasseraquarium. Meerwasseraquarien sind teurer und erfordern eine deutlich tiefere Fachkennntnis. Auch liegt die Mindestgrösse eines Meerwasseraquariums wesentlich über dem eines Süsswasserbeckens. Meerwasseraquarien sind zudem auch kostenintensiver.

Aquariengrösse:

Man möchte meinen, man fängt erst mal klein an...bei einem Aquarium ist das aber der schwierigere Weg.
Je kleiner das Aquarium ist, desto schwieriger ist es, ein funktionerendes Biotop zu schaffen. Die kleinere Wassermenge reagiert empfindlicher auf Veränderungen. Wir empfehlen mit mindestens 112 Litern (Grösse 80x35x40 cm) zu beginnen, von kleineren Aquarien raten wir für den Anfang eher ab.
Natürlich hängt die Grösse auch davon ab, welche Fische man später im Aquarium haben möchte, um einen artgerechten Lebensraum bieten zu können.

Standort:

Bevor man sich ein Aquarium kauft, sollte geklärt sein, wo es aufgestellt wird. Der Standort sollte auf keinen Fall so gewählt werden, dass er direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, da sonst sehr schnell Algenprobleme auftreten können.
Je nach Grösses des Aquarium sollte auch bedacht werden, dass ein Aquarium ein gewisses Gewicht auf die Waage bringt und der Boden tragfähig genug sein muss, gerade bei Altbauten sollte man dies prüfen.
Je nachdem welche Filterung geplant wird und ob eine CO2-Düngnung vorgesehen ist, sollte auch bedacht werden, daß hierzu noch Platz für Schläuche vorhanden ist, die ins Becken führen.
Zudem befinden sich in der Umgebung idealerweise auch Steckdosen um Strom für die Technik zur Verfügung zu haben.

Versicherungsfragen:

Ein Aquarium birgt natürlich auch ein gewisses Risiko.
Auslaufendes Aqurienwasser kann eigenen Hausrat, die angemietete Wohnung oder bei grösseren Schäden auch das Eigentum des Nachbarn (z.B. wenn bei einem Schaden Wasser in die Wohungen unter einem tropft) beschädigen.
Sowohl Nachbarn als auch Vermieter werden dann ihre Schäden geltend machen. Es empfiehlt sich, sich hierzu durch den Versicherungsberater eueres Vertrauens beraten zu lassen.
Ähnliches gilt natürlich auch wenn ihr Wohnungs- oder Hauseigentümer seid.

Zeitbedarf:

Bevor man in die Aquaristik einsteigt, sollte man sich auch im Klaren darüber sein, dass das Hobby natürlich auch seinen Teil an eurer Freizeit fordert und man bei längerer Abwesenheit auch jemanden braucht, der sich um das Aquarium kümmert.