Bambus Aquarienrückwand

Bau einer Bambusrückwand

Eine Rückwand für ein Aisa-Becken ist recht einfach zu bauen. Man benötigt lediglich Bambusstäbe und ein wenig Band.

Welche Farbe die Bambusstäbe haben sollen ist Geschmackssache, man kann frische, grüne oder auch getrocknete, gelbbraune verwenden. Sie sollten etwa einen Durchmesser von 0,5-1,5 cm haben.

Ersteinmal werden sie "geschält", so dass man den "nackten" Bambusstab zur Verfügung hat. Dann schneidet man sie so lang wie das Becken für das die Rückwand vorgesehen ist hoch ist. Anschließend legt man die Bambusstäbe nebeneinander und bindet sie mit dem Band einmal oben und einmal unten so zusammen, dass sie fest sitzen und nicht mehr verrutschen.

Am besten geht das mit der Methode, ähnlich der beim Floßbau, man fädelt das Band immer abwechselnd drunter und dann wieder über einen Bambusstab.

Und schon kann die Rückwand hinter oder auch im Becken aufgestellt werden. Wenn man die Stäbe etwas schräg aufstellt, sieht das ganze noch echter aus.


Dieser Beitrag wurde uns freundlicherweise von www.aqua-tropica.net zur Verfügung gestellt.
Das Copyright für den Beitrag und die Bilder liegt bei Stephan Tarmastin, Aquaristik-Online.at

A-i-M sagt vielen Dank!